Anathea - Glaube!

(Shari im September 2021)


Meine Lieben,

Ich, Anathea, grüße euch in dieser turbulenten und durchaus auch herausfordernden Zeit.

 

 

Ja, wir wissen, dass es für viele unter euch gerade nicht einfach ist und ihr euch oft schmerzlich nach einer neuen Welt sehnt. Schon vor vielen Jahren haben wir euch immer wieder darauf hingewiesen, dass eine Zeit kommen wird, in der die Dualität sich aufblasen wird – ähnlich einer Seifenblase – kurz bevor sie zerplatzt.

Und genau dies ist, was gerade geschieht!

 

Mehr denn je scheint es, als würde sich die Menschheit in zwei Gruppen aufteilen und als würde jede dieser Gruppen eine andere Realität wahrnehmen, welche sie als die absolute Wahrheit empfindet.

Und tatsächlich, auch wenn sich die Menschheit immer noch in dem selben physischen Raum befinden zu scheint, so weichen die Wahrheiten immer mehr voneinander ab, so dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis die physische Schöpfung darauf reagiert.

Denn das was Du glaubst – bestimmt Deine Realität!

 

Und genau das ist, worüber ich heute mit euch sprechen möchte:

Glauben!

Nichts ist so mächtig wie Dein Glaube und nichts in dieser Zeit ist so wichtig, wie Deine Entscheidung, woran Du nun glauben möchtest!

 

Glaube versetzt Berge, heißt es so schön bei euch und die Menschen wussten dies über die Jahrtausende hinweg. Doch in der aktuellen Zeit wurde euch immer wieder mitgeteilt, dass Glauben nicht Wissen bedeutet.

So wurde in eurer modernen Gesellschaft der Glaube herabgesetzt und gilt als weniger wert, als Wissen.

Doch ist dem wirklich so?

Bedeutet Glauben wirklich nicht zu wissen?

Ist es nicht vielmehr so, dass Glauben bedeutet zu wissen, wie machtvoll der Geist in Dir wirklich ist?

Bedeutet Glauben nicht auch, dass Hingabe an das Nichtwissen zu wahrhaftigen Wissen führt?

 

Glaube ist in Wahrheit so viel mehr als Wissen und doch möchte ich das Wissen hier nicht schmälern. Denn blinder Glaube kann ebenso irreführend sein, wie ein weltliches Wissen, welches den Glauben nur allzu gerne ausschließt.

 

Glauben und Wissen – Beides sind göttliche Attribute und Hand in Hand, jedes auf seinem Platz, können beide als großartige Werkzeuge auf Deinem Weg dienen.

 

Wisse also, dass Dein Glaube machtvoll ist und entscheide Dich nur an das zu glauben, was Dich zu Deinem größten Glück und inneren Frieden führt und Du hast die Möglichkeit in vollkommener Leichtigkeit diese herausfordernde Zeit zu überstehen.

 

Denn Glaube ist eine bewusste Entscheidung, die nur Du treffen kannst. Ja, Du hast die Macht, Dich zu entscheiden, an was Du glauben möchtest und Dein Geist ist das Werkzeug, welches Du dazu einsetzen kannst, alles in Deinem Leben auf jene Entscheidung hin auszurichten.

 

Für was entscheidest Du Dich also, wenn Du zum Beispiel Deinen Job verlierst?

Glaubst Du nun daran, dass Dir Armut bevorsteht oder glaubst Du daran, dass Du Deinen Job nur verloren hast, weil etwas Besseres auf Dich wartet und Dich das Universum mit Hilfe Deines Glaubens dort hinzuführen vermag?

 

Für was entscheidest Du Dich, wenn Du in den Himmel blickst und zum Beispiel Chemtrails siehst?

Glaubst Du daran, dass diese Chemikalien Dir schaden oder entscheidest Du Dich dafür zu glauben, dass Du davor geschützt bist? Ja sogar, wenn Du nicht weißt wie dieser Schutz funktioniert.

Denn Glauben funktioniert auch ohne das Wissen darüber, WIE etwas funktionieren soll.

 

Für was entscheidest Du Dich, wenn Du hörst, dass eine Lebensmittelknappheit bevorsteht?

Glaubst Du daran, dass Du bald wirst hungern müssen oder glaubst Du daran, dass es für Dich Wege geben wird, auch diese Zeit unbeschadet zu überstehen?

 

Ich könnte hier noch unzählige Beispiele aufzählen, doch ich denke Du hast längst verstanden, worum es hier geht:

Dein Glaube bestimmt Deine Realität und egal was im Außen geschieht – Es gibt so viele Realitäten, welche die Menschen in dieser Zeit gerade erleben.

 

Wähle die Realität, in der Du leben möchtest und lasse Dir von niemandem Deinen Glauben nehmen!

Doch vergiss dabei nicht, auch auf die inneren Impulse zu lauschen, denn Dein Glaube hat die Kraft Gelegenheiten in Dein Leben zu ziehen. Diese solltest Du dann aber auch ergreifen!

Wenn Du zum Beispiel den Impuls hast einen Vorrat anzulegen, dann ignoriere diesen nicht, in dem falschen Glauben, dass es nichts zu tun gäbe. Vielleicht fühlst Du auch den Impuls wegzuziehen, dann lasse Dich nicht von Deiner Angst bremsen, sondern folge diesem und entscheide Dich dafür zu glauben, dass dieser Impuls Dich in ein noch größeres Glück führen wird.

 

Das Leben besteht aus unzähligen Momenten der Entscheidungen und wenn diese auf dem Glauben beruhen, dass für Dich gesorgt sein wird, dann hast Du sogar die Möglichkeit in Zeiten wie diesen, die beste Zeit Deines Lebens zu erleben und zwar ganz gleich was im Außen geschieht.

 

Wir wissen, dass ihr alle gerne wissen würdet, was denn nun in den nächsten Jahren auf die Menschheit zukommt. Doch wie genau und wie schnell der Wandel nun voranschreitet, bestimmt das Kollektivbewusstsein der Menschheit und je mehr Menschen es schaffen ihren Glauben weise einzusetzen, je schneller und harmonischer kann es nun geschehen.

 

Es ist eine dunkle Macht, die schon lange daran arbeitet den Menschen den Glauben zu nehmen und dies versucht sie aus gutem Grund! Denn es ist das mächtigste Werkzeug, welches ihr besitzt. Der sogenannte Placebo-Effekt führt es der Menschheit stets vor Augen und doch sind viele zu blind, um zu erkennen welche großartige Wahrheit dahinter steckt.

 

Also entscheide Dich jetzt dafür, ganz gleich wie Deine Lebenssituation gerade aussehen mag, daran zu glauben, dass für Dich gesorgt ist, selbst wenn Du im Augenblick noch nicht weißt WIE.

Denn Glaube IST Wissen, nämlich das Wissen über die eigene Macht, allerdings ist Glaube nicht zwingend Wissen in Bezug darauf, wie diese Macht sich im Endeffekt ausdrückt.

 

Noch nie war die Macht des Glaubens so sehr gefragt wie Jetzt, denn die Macht Deines Glaubens ist es, welche die Welt zu verändern vermag!

 

 

Und so grüße ich Euch!

In Liebe

Anathea


 

© Shari D. Kovacs
Es ist unter den folgenden Bedingungen erlaubt, diesen Text zu vervielfältigen, zu verbreiten und öffentlich aufzuführen:
Die Autoren sind namentlich zu kennzeichnen ( http://www.sternenkraft.at ), in der Art, wie sie sich selbst als Verfasser gekennzeichnet haben. Der Inhalt darf nicht bearbeitet oder in anderer Weise verändert werden. Im Falle einer Verbreitung muss den Lesern/Hörern die Lizenzbedingungen, unter denen dieser Inhalt fällt, mitgeteilt werden. Jede dieser Bedingungen kann nach schriftlicher Einwilligung der Autoren/Rechtsinhabern aufgehoben werden.