° Energien im Dezember 2018 °
(Eva Maria Eleni 30. November 2018)

 

 

Wir sind jetzt in einer ganz heißen Phase der totalen Zerstörung des alten Fundaments. Es war ein Schein-Fundamt, gebaut auf falschen Ideen und Interpretationen des konditionierten Ego-Denkens. 

 

Viele Menschen kommen jetzt absolut an ihre Grenzen.

Die jetzige Entwicklung ist nicht mehr für "Hobby-Esoteriker" geeignet. Sie ist nicht (mehr) jenen wohl gesonnen, die einfach nur ein bisschen "herum schrauben" möchten, damit das physische Leben dann macht, was es (angeblich) machen soll. Denn auch hier ging es immer nur darum, die konditionierten Ideen des Egos zu befriedigen.

Leider gibt es einige esoterische Richtungen, die sich genau auf jene engen Aspekt festgenagelt haben. Sie haben es natürlich geschafft, dass viele Menschen diesen Ideen und Vorstellungen viel glauben zu schenken begonnen haben - haben sie sich doch genau derselben, herkömmlichen Methoden bedient, welche bislang immer wieder funktionierten.

 

Aber um die Erfüllung von "ausgedachten Geschichten" über  dich und dein Leben geht es in dieser Zeitentwicklung nicht. Es geht nicht vornehmlich darum, dass das Leben bestimmte Dinge tut und andere nicht (mehr) tut.

 

Es geht um etwas so viel Größeres, so viel Wesentlicheres als das!

Daher bekommen jetzt auch all jene immer noch stärkere Probleme, die bestimmte Bereiche ihres Lebens unangetastet von Veränderung behalten wollten. Das Leben sollte in gewissen Bereichen sich gewiss "verbessern". Es sollte hie und da leichter werden. Doch in anderen Bereiche sollte eigentlich alles so bleiben, wie es war - schön bequem, gewohnt und vor allem überschaubar. Dies vermittelte eine gewisse Form von Stabilität. Doch hatte sich hier wiederum nur das Ego bequem eingerichtet. 

 

Dies alles hat dich letztlich sehr eingeengt!

Auch wenn du glaubst, diese Dinge versprächen dir Sicherheit und sie wären doch eigentlich irgendwie gut und in Ordnung, so will deine Seele schon länger etwas ganz Anderes. Sie wehrt sich. Sie will die Ketten sprengen, denn sie weiß, da ist so viel mehr. So viel mehr als du dir erdenken könntest.
Du musst damit nicht hadern, wenn du große Umwälzungen erfahren musst. Natürlich hast du die Wahl, darunter zu leiden, wenn du es so willst. Natürlich kannst du mit dir selbst, mit deinen Lebensumständen und deinem Leben in Konflikt kommen/sein. Dies steht dir absolut frei und keiner kann dir dieses, dein Recht nehmen!

 

Die Frage ist, was du eigentlich willst!

Du kannst auch dahinter blicken, hinter die Enttäuschung, hinter Wut und Schmerz. Die jetzigen Herausforderungen wollen dir keineswegs sagen, dass du zu wenig hiervon oder davon gemacht hättest, oder dass du dich mehr anstrengen solltest. 

 

Sie wollen dein bisheriges Gefängnis aufbreche

Denn so lange dieses Scheinfundament nicht zerstört wird, lebst du nicht in deiner echten, inneren Freiheit. Du bliebest noch immer von den Ideen deines Egos gefangen und müsstest dich auch weiterhin damit abmühen, all diese so gewohnten Dinge im Rahmen zu halten. 

 

Du solltest aber Folgendes verstehen:

Nur was der Seelentiefe und ihrer vollkommenen Natürlichkeit entspringt, wird dir keine Mühe bereiten!

Nur diese Dinge erlauben es dir, mit dir zu SEIN - leicht, frei und lebendig. Und dann ist plötzlich alles gut - wie von Zauberhand - obwohl das Ego sich vielleicht anderes ausgedacht hätte.

 

Alles was dem Ego und seinen kontrollierenden Ideen entspringt widerspricht der Natürlichkeit und dem Fluss des Lebens. Es legt sich immer wieder quer und blockiert dich (oft unbewusst), weil du ja gewisse Dinge so (und nicht anders) haben willst und sogar musst.

Das ist anstrengend. Es hat mit Leichtigkeit, Freiheit und echtem inneren Frieden nichts zu tun. Mühsal und Drama ist immer die Folge. Erfolge sind immer nur kurzlebig, bis das nächste Ziel erreicht werden muss.
Darum möchte ich es dir noch einmal schreiben:

Hadere nicht mit deinem Leben, wenn es dir dein bisheriges (Schein) Fundament entreißt. Darunter ist so viel mehr. Aber du kannst es nicht finden, oder gar zulassen, wenn du der Angst deines Egos nicht begegnest, dass dieses "Mehr" so lange schon blockiert und verhindert. Die alten Krusten werden in der Tiefe aufgebrochen. Doch sieh nur hin, wie weit du schon gekommen bist!

"Was nun?", fragen sich die Gehirne ängstlich, "Das geht doch nicht", sagt das Ego, "du musst weiter machen, du hast keine Wahl, denk nicht lange nach, mach weiter!"
Wann immer wir so eng denken, wann immer uns das Ego keine Wahl lassen will, dann sollten wir unbedingt einen Gang herunter schalten.

 

Deine Befreiung liegt vor allem darin, dass du die Stille, das Nichts zu ertragen lernst!

Gerade jetzt sind viele in ihrer Klärungsphase so weit voran geschritten, dass einige von euch mit ihrer Leere konfrontiert werden. Bist du mit ihr konfrontiert, schaffst du es nicht mehr (oder du hast keine Lust mehr), dich auf ein nächstes Ereignis (in näherer oder weiterer Zukunft) zu fokussieren. Du merkst: Da ist nichts mehr übrig!

Und dies will auch erst einmal wirklich ausgehalten werden.

 

Diese Leere tritt nicht zu Beginn deiner Klärungsphase auf - denn da klopfen zunächst noch viele, viele Themen an, die bislang nicht beachtet worden sind. Mit fortschreitender Bereinigung aber verlierst du deine Resonanzen und es wird immer weniger geben, das dich in seinem Bann zu halten vermag.

 

Die alten Schablonen verschwinden zunehmend. Was früher getan wurde, ergibt immer weniger Sinn oder macht keinen Spaß mehr. Die alten Verhaltensmuster erledigen sich allmählich. 

 

Aber was kommt dann? , fragt das Ego.
Du kannst deine Gewohnheiten durchbrechen - dir nichts mehr herbei denken, nichts mehr ersehnen, einfach still halten lernen und dennoch zu erkennen:

Ja, du atmest! Ja, du bist!

Wagst du es, diesen Weg beizubehalten?

Wagst du es, in dieser Stille einfach zu sein?

Fällst du nicht mehr auf Gedanken und Ideen herein, welche dein Ego dir als nächste Szenarien vorschlagen will?

Probiere einfach aus, was dann geschehen will. 

 

Freilich ist dies nur für die Erforschen und Entdecker unter euch geeignet. Etwas ganz Neues auszuprobieren, etwas, wo es einfach keinen Schablonen gibt und nichts bleibt, als einfach nur etwas Großes zu wagen, schafft gewiss nicht jeder - zumindest noch nicht jetzt.

Doch solltest du wissen, dass in den kommenden Wochen und Monaten sich alles Ego-Schaffen immer weiter und umfassender selbst zerstören wird. Vielleicht kannst du dich daher allmählich mit dem Gedanken anfreunden, dass es kein Zurück mehr geben wird und alle Ablenkung künftig immer noch mehr Ärger machen wird.

Du könntest daher diesen Prozess für dich einfacher gestalten. Du bist nicht verpflichtet, in die kollektiv genährte Falle des Egos zu tappen. Du musst nicht auf "ansehnlich" verkaufte Ideen anspringen oder dir erklären lassen, was jetzt angeblich so dringend deine Aufmerksamkeit und dein Mitmachen erfordert.

Vergiss nie, dass du selbst darüber bestimmst, wohin du deine Aufmerksamkeit lenken willst!

Du kannst stattdessen einfach nach innen lauschen.

Was willst du eigentlich?

Sobald du es schaffst, statt all dem äußeren Trubel deine Stille und Leere zu ertragen, bist du frei von all dem Drama, das dich bisher band und welches kollektiv betrachtet (noch einige Zeit lang) immer weiter um sich greifen wird.

 

Möchtest du liebe Menschen an Weihnachten mit Nahrung für Herz und Seele beschenken?
Oder bist du in einer Phase, da es jetzt vornehmlich darum geht, dein Wahres SEIN zu entdecken und ihm Raum zu schenken? Wünschst du dir Übungen, welche dich darin unterstützen in deine Weite und dein SEIN zu kommen? Wünschst du dir Unterstützung darin, zu erkennen, was alles nur Schein des Ego-Denkens ist und wer du stattdessen tatsächlich bist?

Dann schau doch einmal in mein Buch "Liebe ist Freiheit" Mehr über das Buch: klicke hier

 

 

Weitere Unterstützung:
Für die Schulung deiner Intuition, um deinen verborgenen Pfad zu erkennen, der Urquelle des Lebens zu begegnen uvm findest du in: "Die Befreiung kraftvoller Weiblichkeit"
Für Selbstermächtigung, Abgrenzung, deine eigene Kraft erkennen, Loslösung von fremden Strukturen und Manipulationen uvm findest du in: "Die Rückkehr der sanften Krieger"
Für den Umgang mit deinen Gefühlen, dich selbst und deine Mitmenschen besser zu verstehen, Zusammenhänge zu erkennen, dein Wahres Sein zu erspüren, uvm findest du in "Das Geschenk der Liebe... "
Hier findest du mehr zu den Büchern: klicke hier 

 

 

» zurück

 

 

Text (c) Eva-Maria Eleni

Meine Beiträge dürfen sehr gerne geteilt werden!

Wenn du den Beitrag kopieren willst, dann unverändert/ungekürzt und bitte nur mit der folgenden Quellenangabe (unter oder über dem Posting in der selben Schriftgröße wie der Text):

"Quelle: http://eva-maria-eleni.blogspot.com/