N.E.E.L.A Astrologische Zeitqualitäten März

(https://www.neela.at/)

 

Am 19.2. wechselte die Sonne ins Zeichen Fische, welches u.a. für Sehnsucht nach dem All-Eins-Sein, Spiritualität, Aufopferung, Mitgefühl und Intuition steht. Da diese Energie jedoch schwer greifbar ist, kann sie auch zu einer Flucht aus der Realität, Auflösung und einer fruchtlosen Suche nach der Wahrheit führen. Herrscherplanet Neptun, welcher in der Mythologie dem Gott des Meeres entspricht, ist rational nicht berechenbar. Das Wasser steht für die Psyche, das Unbewusste. Man braucht Vertrauen in die Götter, denn Neptun steht für die Ganzheitserfahrung.
 

 

Symbolon-Karte Venus-Uranus

Gleich zu Beginn des Monats am 1.3. wechselt Liebesplanet Venus vom konservativen Zeichen Steinbock in den freiheitsliebenden Wassermann und bildet davor noch einen Spannungsaspekt zu Uranus, welcher dem Wassermann zugeordnet ist. Beziehung versus Freiheit ist die energetische Entsprechung für diese Konstellation. In der erlösten Form bedeutet es, auch innerhalb einer Beziehung genug Freiraum zu geben und zu nehmen.

Am 5.3. wird Merkur, welcher in der Astrologie den menschlichen Verstand symbolisiert, in den Fischen rückläufig und bleibt bis 28.3. (von der Erde aus gesehen) im Retourgang. Eine gute Zeit, um die mentalen Kräfte nach Innen zu richten und Themen auf einer ganzheitlich, intuitiven Ebene aufzuarbeiten oder z.B. auch für künstlerische Inspiration. Weniger gut eignet sich diese Zeit für große Entscheidungen, Kaufvorhaben/Verträge und Reisen.

Am 6.3. treffen einander Sonne und Mond zum Fische-Neumond. Auch der Herrscherplanet des Fische-Zeichens Neptun gesellt sich dazu, was die oben beschriebenen intuitiven Energien in den Tagen um den Neumond noch wesentlich verstärkt. Eine Beschäftigung mit der "Welt hinter der Welt" ist angezeigt.

Exakt am Neumond-Tag tritt Uranus nun endgültig ins Zeichen Stier ein, wo er für sieben Jahre verweilen wird. Besonders Menschen mit Planeten oder Achsen im Horoskop in den ersten Graden des Zeichens Stier, Skorpion, Löwe und Wassermann werden die uranischen Veränderungsenergien verstärkt spüren. Was die Wanderung von Uranus durch den Stier im Kollektiv bedeuten könnte, habe ich bereits ausführlich in meiner Jahresvorschau für 2019 beschrieben.

Der Wechsel der Sonne ins Widder-Zeichen am 20.3. markiert den Frühlingsbeginn, die Tag-und-Nacht-Gleiche und auch den Beginn des neuen astrologischen Jahres, ein Merkur-Jahr (s.Jahresvorschau 2019). Ab diesem Datum werden die Tage wieder länger als die Nächte. Die Widder Energien sind - im Gegensatz zur Entsprechung des vorhergehenden Zeichens Fische - feurige Durchsetzungsenergien.

Gleich einen Tag nach Frühlingsbeginn, am 21.3. wandert die frisch
gebackene Widder-Sonne in eine Opposition zum Mond im Zeichen Waage. Da an diesem Tag auch Mars im Zeichen Stier und Venus im Zeichen Wassermann in Spannung stehen, könnten es an den Tagen um den Vollmond etwas schwierig werden, die männlich/weiblich polaren Kräfte (sowohl im Innen als auch im Außen) unter einen Hut zu bekommen. Eine Konfrontation mit wunden Punkten und Verletzungen ist angezeigt (Chiron ist auch mit im Spiel) und die Kunst, die Richtige Mischung zwischen Durchsetzung und Anpassung zu finden, ist gefragt.

 

 

 

Wie immer handelt es sich bei der aktuellen  Zeitqualität um eine ALLGEMEINE Deutung der astrologischen Energien. Wie diese auf jeden einzelnen wirkt, kann nur in einer individuellen Beratung anhand des persönlichen Geburtshoroskops erfolgen. Nähere Info >>HIER