N.E.E.L.A Astrologische Zeitqualitäten - Juli 2020

(https://www.neela.at/)

 

 

Zu Sommerbeginn am 20. Juni, dem Tag der Sommersonnenwende, trat die Sonne ins Zeichen Krebs ein und am 21. Juni trafen sich Sonne und Mond zum Neumond im Krebs (s. Zeitqualität Juni). Das Wasserzeichen Krebs steht unter der Herrschaft des Mondes und so wie dieser sich ständig verändert, so haben auch Menschen mit Betonung dieses Zeichens im Horoskop ein reges, empfindsamen Innenleben, denn der Mond ist in der Astrologie der himmlische Bewahrer menschlicher Emotionen. Das Zeichen Krebs bzw. der Mond verkörpert in der Astrologie urweibliche Energie und da er sich immer wandelt, gibt es in der Mythologie mehrere Mondgöttinnen. So ist die Phase kurz nach Neumond, der junge Mondzyklus, der griechischen Göttin Selene/Luna zugeordnet (astrologisch Sonne/Mond Konjunktion), über den aufsteigenden Mondzyklus herrscht Diana/Artemis, die Göttin der Jagd, die ein freies, selbstbestimmtes Leben lebt und reine, jugendliche, wilde Weiblichkeit verkörpert.  Sie gilt als Beschützerin der Frauen und Mädchen. Juno/Hera ist die Vollmond-Göttin (astrologisch Sonne/Mond Opposition) und repräsentiert die erwachsene Frau. Sie gilt als Beschützerin der Ehe und der Treue. Sie ist die Frau von Jupiter/Zeus, der sich – obwohl er anderes predigt - gar nicht an die Treue hält. Minerva/Athene ist der Phase des absteigenden Mondes zugeordnet und symbolisiert die reife Frau und schließlich herrscht die Göttin Hekate, die weise alte Frau und Wächterin der Tore zwischen den Welten, über die Phase des absteigenden Mondes kurz vor Neumond, wenn ein Mondzyklus zu Ende geht bevor ein neuer beginnt. Sie wurde auch als Göttin der Hexen verehrt.

Die Grundthemen des Zeichens Krebs sind Gefühle, Geborgenheit, Familie, Heimat, Herkunft, emotionale Wurzeln, Wohnen, ... Wird diese Energie gut gelebt, so verschafft der tiefe Zugang zu den Bildern der Seele eine gute Intuition, Mitgefühl, Bereitschaft zu helfen und andere zu beschützen, Hingabefähigkeit und Verbundenheit zu Heimat und Familie. Die Herausforderung ist eine zu große Emotionalität, Verletzlichkeit und Reizbarkeit und Schwierigkeiten, sich ausreichend abzugrenzen.

Gleich zu Monatsbeginn am 2. Juli wechselt Saturn rückläufig noch einmal vom Wassermann-Zeichen, in welches er am 22.3. gewandert war, zurück ins Steinbock-Zeichen. Es geht um das Abschließen des Alten, damit Neues entstehen kann. Vieles darüber habe ich zusammengefasst bereits in der Zeitqualität für April geschrieben. Saturn wird dann am 17.12.2020 endgültig ins Wassermann-Zeichen wechslen und dort bis März 2023 verweilen. Auch Jupiter wird im Dezember vom Steinbock-Zeichen für ein Jahr lang ins Wassermann-Zeichen wechseln, welches u.a. für radikale Veränderungen steht. Langsamläufer Pluto folgt dann 2023/24 (bis 2044) nach und wir nähern uns einer sehr spannenden Zeitepoche mit Entwicklungen, die wir vielleicht heute nur erahnen können, oder mit Dingen, die zwar bereits erfunden wurden, dann aber alltäglich sein werden (z.B Drohnen, Roboter, neue Energie- und Forbewegungsmittel,...). Einstweil geht es aber wie gesagt ums Aufräumen und Ordnung schaffen (siehe auch meine Jahresvorschau 2020), um das Neue auf einer stablilen Basis und Struktur aufbauen zu können, sodass die Entwicklungen uns nicht überrollen und versklaven, sondern uns freier und eigenbestimmter machen. Darin liegt die große Chance.

Am 5.7. stehen einander die Sonne im Krebs und der Mond im Zeichen Steinbock zum Vollmond gegenüber. Auch dieser Vollmond geht mit einer (bei uns nicht sichtbaren) Mondfinsternis einher. Astrologisch gesehen geht es dabei um Gefühle versus Abgrenzung, im Idealfall darum, Verantwortung für die eigenen Gefühle und Bedürfnisse zu übernehmen. Da dieser Vollmond in Spannung zu Chiron (symbolisch für unsere wunden Punkte) und Lilith (u.a. stellvertretend für alte Traumata) steht, könnten die Tage um den Vollmond etwas herausfordernd werden. Vielleicht braucht es (wieder einmal) einige transformative Loslass-Prozesse, um die emotionale Ordnung wieder herzustellen.

Noch bis 12.7. ist Kommunikations- und Verstandesplanet Merkur rückläufig im Zeichen Krebs unterwegs. Auch diese Energie steht für emotionale Aufarbeitung, speziell sind wir aufgefordert "Kopf und Bauch", also Gefühle und Verstand gut miteinander zu verbinden. Ebenso eignet sich die Zeit bis dahin gut dazu, z.B. das eigene zu Hause aufzuräumen, auszumisten, ....

Venus, die für Beziehungen und auch für Werte steht, ist im Juli im luftigen Zeichen Zwillinge unterwegs und kann uns helfen, emotionale Prozesse vor allem im Beziehungsbereich mit mehr Leichtigkeit und Humor zu lösen und aufzuarbeiten.


Mars, der u.a. unsere Tatkraft repräsentiert, durchwandert im Juli sein Heimatzeichen Widder und verleiht die nötige Durchsetzungskraft, die jedoch achtsam eingesetzt werden sollte.

Am 20.7. treffen einander Sonne und Mond ein zweites mal zum Neumond in den Endgraden des Krebs-Zeichens, denn bereits am 21.6. gab es einen Krebs-Neumond am ersten Grad im Krebs. Somit bleiben uns die oben beschriebenen Krebs-Energien auch noch im August erhalten bis zum nächsten Neumond im Löwen am 19.8. Der Krebs-Neumond steht in Spannung zu Saturn, was einmal mehr eine Aufforderung ist, uns verantwortungsvoll unserem Innenleben zuzuwenden. Wenn unser "Erwachsenen-Ich" gut mit dem "inneren Kind" in Verbindung ist, dann steht uns eine große Kraftquelle zur Verfügung. Ignorieren wir unsere eigenen Bedürfnisse und Bedürftigkeit, ensteht Chaos und wir sabotieren uns oft unbewusst in unterschiedlichen Lebensbereichen. Wenn dann die Sonne am 22.7. ins Löwe-Zeichen wandert, geht es darum, unser kreatives Selbst mit Lebensfreude zum Ausdruck zu bringen und das gelingt nur mit einem fröhlichen "inneren Kind" :). Um dieses zu heilen, ist die Aufstellungsarbeit eine hervorragende Methode

 

 


Wie immer handelt es sich bei der aktuellen  Zeitqualität um eine ALLGEMEINE Deutung der astrologischen Energien. Wie diese auf jeden einzelnen wirkt, kann nur in einer individuellen Beratung anhand des persönlichen Geburtshoroskops erfolgen. Nähere Info >>HIER