Das Jahr 2019, besonders der Dezember, ist dazu gedacht, ein Jahr der Erinnerung an den Himmel zu sein, nicht als eine Idee, sondern als Erfahrung. Dies hat den Sinn, den spirituellen Prinzen und die spirituelle Prinzessin in Dir zu erwecken. Es bringt das Glücklichsein, die Liebe und die Dankbarkeit als Deine hauptsächlichen Erfahrungen zurück.

 

Es leugnet Deine Schuld und damit alles Urteil und allen Groll, die das Ego fabriziert, um sich zu verstecken und weiter zu stärken. Die Welt ist Dein Spiegel und Du kannst nicht gleichzeitig verurteilen und Deiner eigenen Verdammung entgehen. Die Welt ist ein großes Videospiel und das Ziel ist, dieses Spiel an sich zu transzendieren. Du erreichst dies, indem Du glücklich und sorgenfrei bist, und glücklich und sorgenfrei wirst Du durch Deine Entscheidungen und durch Heilung. Was Du in der äußeren Welt siehst, ist das, was Du in Dir verurteilt und nach außen projiziert hast, als ob Du es so loswerden könntest.

 

Ein Thema nach dem andern könnte Dich im Dezember angreifen. Gefahr erkannt, Gefahr gebannt. Vorgewarnt zu sein, wappnet Dich. Du kannst vorbereitet sein, indem Du den Dezember als den leichtesten aller Monate siehst, als einen glücklichen Monat des Fließens, der Begeisterung und der Dankbarkeit. Sei dankbar für die guten Dinge und dankbar für das, was auftaucht, weil es verborgen war, und noch Heilung braucht. Du hättest, was Dich zurückhält nicht auf andere Weise finden können, als dass es so auftaucht, wie es jetzt passiert. Viele spirituelle Texte sagen, dass alles was passiert, zum Besten passiert. Das wird nur dann offensichtlich, wenn Du realisierst, dass es im Leben um Heilung geht, um Vergebung, und darum, den Heilungspfad zu beschreiten, um dies hinzubekommen. Auf dem Heilungsweg wird Dir bewusst, dass das Einssein nie verloren war und dass der Himmel Dein Ziel ist. Wir sind alle aufgefordert, diesem Weg zu folgen, um unsere Zuversicht und Freude für uns selbst zu erhöhen, als eine Form, anderen zu helfen. In ‚Ein Kurs in Wundern‘ wird gesagt, dass das schuldlose Bewusstsein weder leiden kann noch verdammen, sondern uns dazu drängt, nach Heilung Ausschau zu halten. Alle Opfer- und Angriffssituationen kommen von Schuld und brüten Schuld aus. Jedoch kannst Du die Schuld aus diesen Erfahrungen dem höchsten Gerichtshof, dem himmlischen Gerichtshof übermitteln, damit sie verworfen wird. Es waren Fehler, die korrigiert werden können. Es sind Lektionen, die in Unschuld gelernt werden können und letztlich ist Unschuld die Wahrheit. Schuld verstärkt genau die Sache, der Du Dich schuldig fühlst. Das Ego benutzt dies in einem Versuch, sich aufrecht zu erhalten. Du wirst entweder auf dem Weg des Himmels oder auf dem Weg des Egos reisen. Der erste ist voller Liebe und Helfen, der zweite ist ein Weg des Schmerzes, des Schwelgens, der Niederlage und der Dissoziation.

 

Wir haben den Weg des Egos jedes Mal genommen, als wir litten und uns schuldig fühlten. Es ist ein Weg der Angst, des Angriffs und Selbstangriffs. Du wirst so lange in der Falle stecken, bist Du realisierst, dass aller Angriff ein Hilferuf ist und Du und der Himmel fähig seid, den Angriff als Hilferuf zu verstehen und ihn von der Angst zu befreien. Angriff und Angst bilden einen Teufelskreis, der unmöglich zu durchbrechen scheint, bist Du erkennst, dass der Angriff ein Hilferuf ist und von der Angst getrennt werden kann, die Dich aufhält. Angst kann geheilt werden, wenn Du realisierst, dass Du und der Himmel über Gaben verfügen, die vergangene Situationen, die immer noch in Form von gegenwärtigen Problemen an Dir knabbern, transformieren. Es gibt auch noch die unerledigten kollektiven Themen, die wir durch Wunder und himmlische Hilfe transformieren können.

 

Dies ist gedacht, ein Monat der Wunder zu sein. Wunder wurden bereits gegeben, doch Du öffnest Dich für sie, wenn Du um sie bittest. Alles was Dich in diesem Monat überhäuft und nicht Liebe ist, kann auf den Altar der Wahrheit gelegt werden. Auf diesem Altar ist die Sühne, die sowohl der Heilungspfad und das Bewusstsein ist, dass der ‚Fall‘ eine Illusion war. Man nennt es auch den ‚Altar Gottes‘ und er enthält das Einssein der Menschheit und des Göttlichen. Was nicht wahr ist, wird weggeschmolzen, sobald Du den alten und uralten Groll, der Schuld verbirgt, und Deine Probleme entstehen ließ, erlöst. Dein ‚Auf-den-Altar-legen‘ zeigt Deine Bereitschaft und die Wahrheit trägt zur Erlösung Deiner Schuld bei, die zu Vorwurf geführt hat. Dieser Monat ist dazu gedacht, die Heilung und die Erkenntnis zu sein, dass alle Heilung in den Bereichen von Gesundheit, Geld, Familie etc. die Heilung von Beziehungen ist. Beziehungen anderen gegenüber spiegeln Deine Beziehung zu Dir selbst wieder, die Ausdruck Deiner Beziehung zu Gott ist. Die schnellste Form der Heilung ist die Erkenntnis, dass die Vergangenheit vorbei ist und als diese Illusion nie wirklich da war. Da die Vergangenheit eine Illusion ist, sind wir immer noch im Einssein.

 

Sei diesen Monat Dein Bestes Selbst. Sei dankbar für alles und Du kannst einen großartigen Heilungsmonat der Erlösung und Freude haben, in dem Du Selbstwert und Selbstliebe zurückgewinnst. Wenn Du Dich zu anderen ausdehnst, erhöht sich sowohl Dein Selbstwert, als auch ihrer. Jeder gewinnt!

 

Liebe und Segnung für Euch alle.

 

Dankbarkeit für Dich selbst und den Himmel sowie jede Person zu haben, ist der schnellste Weg zum Einssein, wenn wir nur die Augen hätten, es zu sehen.

 

 

 

Chucks Spezzano
Night-Light-Newsletter
Dezember 2019
Singapur