° Die Heil(ig)-Serie Teil 6 – Erzengel Gabriel °
(Shari im Jänner 2012)


Seid gegrüßt, geliebte Kinder der Erde, die Ihr Euch entschieden habt,
den Weg zurück in das Bewusstsein des Schöpfers, das Bewusstsein der bedingungslosen LIEBE und somit den göttlichen Zustand der Heilung, anzutreten.
Ich, Erzengel Gabriel, freue mich, Euch nun den 6. Teil der Heil(ig)-Serie übermitteln zu dürfen.

Viele unter Euch, die diese Zeilen lesen, befinden sich schon sehr lange auf ihrem spirituellen Weg und haben sowohl die Segnungen, als auch die eine oder andere Fallgrube bereits kennen gelernt, welcher jener Weg bereit hält.
Ihr habt den Mut bewiesen alten, tief sitzenden Schmerz anzunehmen, alte ungeliebte Muster und Schatten mit Eurem Licht zu beleuchten, habt angenommen, was Ihr aufgerufen ward zu akzeptieren und losgelassen, woran Ihr euch oftmals voller Furcht festgehalten hattet und so habt Ihr zurück gefunden zu jener Kraft Eures wahren SELBST, die Euch ermöglicht hat, Euch aus vielen alten Mustern zu befreien und emporzuheben.

Und doch gibt es immer wieder noch Bereiche, die sich als besonders hartnäckig zu erweisen scheinen:
„Ein ganz persönliches individuelles Thema, das gleich einem Bumerang immer wieder in Deinem Leben auftaucht und das, obwohl Du dies doch schon so oft bearbeitet, so oft hingesehen, aufgelöst, losgelassen und akzeptiert hast.“
Oh, ich sehe die vielen nickenden Köpfe – Ihr wisst genau was ich meine.
 
Bei dem einen mag es ein gesundheitliches Thema sein, bei dem anderen findet sich diese immer wieder kehrende Herausforderung im Bereich der Partnerschaft oder auch im beruflich/finanziellen Sektor. Durchaus kann es auch ein Thema sein, das sich auf all diese Bereiche auswirkt.
Denn ja, auch wenn es nicht augenscheinlich ist, so ist es in den meisten Fällen so, dass wenn sich Herausforderungen in allen drei Bereichen zeigen, oftmals dennoch ein einziges Thema dahinter steckt, das sich wie ein roter Faden durch alle Bereiche des Lebens zieht.
Doch warum ist dem so? Was macht Ihr falsch, dass es in diesem einen Punkt nicht klappen will?

So lasst Euch hier von mir zunächst gesagt sein:
Nichts - Ihr macht absolut gar nichts falsch!

Jede Seele bringt Themen in ihre Inkarnation mit, welche sich mitunter bereits in vielen, vielen vorangegangenen Leben als problematisch erwiesen haben. Gleich wie in der Schule, wo der eine Schüler Schwierigkeiten mit Mathematik, der andere mit Englisch und der nächste wieder mit dem Fach Geschichte hat, so ist dies auch bei Euch mit den individuellen Herausforderungen, die so ein Inkarnationszyklus auf Erden mit sich bringt.
 
Jede nicht gemeisterte Herausforderung hinterlässt ihre Spuren in Euren Energiefeldern in Form von verletzten Gefühlen, Ängsten, Wut usw. und je nachdem wie viele Leben Ihr Euch einer Herausforderung bereits aufs Neue gestellt hattet, je vielschichtiger sich eine Problematik bei Euch gezeigt hat, umso tiefer sitzen jene energetischen Abdrücke in Euren Feldern.
 
Auch wenn es in diesen Zeiten der Gnade, wo die Erde ihre Frequenz zunehmend anhebt und somit die Seelen von alten karmischen Muster befreit, durchaus vorgesehen ist, dass jene Muster sich auflösen, so dauert es in dem einen oder anderen Fall dennoch seine Zeit, bis jener Prozess abgeschlossen ist. Aufgrund des kosmischen Gesetzes der Resonanz allerdings, welches an seiner Gültigkeit nach wie vor nichts verloren hat, zieht ihr weiterhin unaufhörlich im Außen das an, was noch in eurem energetischen Feld gespeichert ist.
 
So erkennt dies einfach als die letzte Prüfung, um in Eurer Mitte und eurem Vertrauen zu ruhen.

Verweilt in dem Wissen, dass es sich dabei einfach um restliche Altschlacken handelt, welche sich noch in der Phase der Erlösung befinden. Wisst, dass Ihr beschützt seid, komme was da wolle und dass Ruhe und Gelassenheit Euch mit größerer Leichtigkeit durch die letzten Herausforderungen führen werden, als Kampf und Selbstzweifel.
Lange genug habt Ihr hingesehen, aufgelöst und geheilt. Die Arbeit ist vollbracht, doch der Prozess der Heilung, welchen Ihr dadurch in Gang gesetzt habt, ist noch nicht abgeschlossen.

Durch Gelassenheit,  Vertrauen und Ruhe gebt Ihr jenem Prozess den Raum, den er benötigt, um zu seinem (krönenden) Abschluss zu gelangen.

Doch da wir, aus den höheren Reichen der Geistigen Welt, wissen, wie schwer Euch dieser letzte Abschnitt oftmals fällt, wie groß die Müdigkeit und die Ungeduld sein kann, wenn das gewünschte Ergebnis immer noch nicht eingetreten ist, möchte ich Euch heute als 6. Meditation dieser Reihe von Heilmeditationen, ein einfaches Werkzeug übermitteln, mit welchem Ihr jene letzten hartnäckigen Strukturen und Prägungen in Euren Energiefeldern regelrecht sprengen und den Heilungsprozess somit noch weiter beschleunigen könnt.
 
Wisst, Ihr könnt mit zur Hilfenahme Eures physischen Körpers mit Leichtigkeit feststellen, wo sich jene energetischen Abdrücke in Euren Energiefeldern noch befinden.
Ein bewusstes Erinnern an eine beliebige Situation, wo Ihr Euch eurer hartnäckigsten Herausforderungen gegenüber befunden habt und ein wachsames Beobachten Eures physischen Körpers wird Euch schnell aufzeigen, wo noch alte Strukturen und Prägungen entfernt werden möchten und mit liebevoller Hingabe werde ich, Erzengel Gabriel, Euch dabei unterstützen auch diese letzten Muster und Begrenzungen regelrecht zu durchbrechen, um einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Freude, Leichtigkeit und Liebe, in Richtung Heilung und Ganzheit, in Richtung GOTT zu machen.

Es ist mir eine große Freude, Euch begleiten zu dürfen.

In inniger Liebe, Zuneigung und Verbundenheit
Erzengel Gabriel

EE Gabriel - Durchbrechen starrer Strukt
MP3 Audio Datei 19.7 MB

 

Hinweise zur Meditation:

 

Mache Dich vor dem Durchführen der Meditation mit dem Energiefeld Deines Herztorus vertraut, indem Du Dir dieses Bild gut einprägst. Der Herztorus gleicht einem Donut, der Deinen pyhsischen Körper umgibt, wobei die Pranaröhre, welche vom Kronenchakra zum Wurzelchakra Deine Wirbelsäule entlang verläuft, das Zentrum bildet.

Du kannst die Meditation von EE Gabriel so oft durchführen wie Du möchtest, kannst die Technik der "explodierenden Sonnen" auch jederzeit Zwischendurch ohne der Meditationsanleitung ausführen.

 

 

 

Es ist unter den folgenden Bedingungen erlaubt, diesen Text zu vervielfältigen, zu verbreiten und öffentlich aufzuführen:
Die Autoren sind namentlich zu kennzeichnen ( http://www.sternenkraft.at ), in der Art, wie sie sich selbst als Verfasser gekennzeichnet haben. Der Inhalt darf nicht bearbeitet oder in anderer Weise verändert werden. Im Falle einer Verbreitung muss den Lesern/Hörern die Lizenzbedingungen, unter denen dieser Inhalt fällt, mitgeteilt werden. Jede dieser Bedingungen kann nach schriftlicher Einwilligung der Autoren/Rechtsinhabern aufgehoben werden.